Kleine Geister

Kleine Geister
als Halloween-Dekoration

Material:

– Küchenrolle, Klopapier und Taschentücher, je nach Größe der Geister
– Nadel und Faden
– Schaschlick-Spieße
– ein schwarzer Stift
– evtl etwas flüssigen Kleber oder Heißkleber

So geht’s:
Als erstes knüllt man ein Tuch zu einer Kugel. Diese wird die Grundlage für den Kopf.

Dann legt man diese Kugel mittig in ein weiteres Tuch

 

und knüllt es wieder ein wenig, so das es wie folgt aussieht:

Nun hat man schon die Grundform des Geistes. Jetzt verknotet man einen Faden direkt unter dem
Kopf, damit die Form so bleibt.

Als nächstes fädelt man mit Hilfe einer Nadel einen Faden durch den Kopf des Geistes, damit man
ihn aufhängen kann.

 

Dann noch ein Gesicht aufmalen

Schon ist unser kleiner Geist fertig.

Diese kann man nun einzeln oder mit Hilfe von Schaschlik-Spießen als Mobile zur Dekoration
aufhängen.

Beim Mobile sollte man die Fäden der Geister am besten mit Heißkleber oder anderem flüssigen
Kleber an den Spießen fixieren, damit nichts verrutschen und aus dem Gleichgewicht kommen
kann.

Anleitung als PDF download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.