So nachdem es gestern Offiziel in der Morgenpost zu lesen war möchte ich hier auch kurz Informieren.

Die kürzungen im Bereich der 1€ jobs betreffen nach jetzigem Stand auch die Toys Company Hamburg und diesmal auch so massiv das es zu einer Schliessung kommt wenn die Pläne so umgesetzt werden.

Laut Mopo wird dafür dann Malen nach Zahlen mehr gefördert, allerdings frage ich mich wo bei dem Projekt „Malen nach Zahlen“ Projekt das öffentliche Interesse ist.

Bei der Toys Company ist dies meiner Ansicht nach sofort zu sehen denn die Toys Company sammelt Spielzeugspenden, arbeitet das Spielzeug auf und gibt es dann völlig kostenlos an bedürftige Familien mit Kindern ab, zusätzlich wird Spielzeug auch in derzeit 56 Spielecken in Hamburger Behörden der gesammten Bevölkerung zur verfügung gestellt, die Spielecken werden von den Mitarbeitern der Toys Company wöchentlich Besucht und aufgefüllt.

Das ganze kommt natürlich sehr passend da die Toys Company Hamburg kurz zuvor eine Spielzeugsammelaktion mit der Stadtreinigung und dem HSV Handball in angriff genommen hat, letztes Jahr kamen bei dieser Sammelaktion 5 Hochseecontainer Spielzeug zusammen dieses Jahr wird es wohl noch mehr werden und das kurz vor dem ende.

Kommentieren