Es gibt derzeit noch Hoffnung das die Toys Company in Hamburg im April wieder öffnen kann, man hofft auf Zuweisung von den 500 zusätzlichen 1€ jobs in Hamburg.

Endgültiges wird es aber vermutlich erst ende März geben denn bis dahin läuft die Bewerbungsphase auf diese Plätze.

Ich fänd es schön wenn eines der Sinnvollsten Projekte für Hamburger Kinder wieder starten kann.

Das Video kann ich hier leider nicht einbinden aber klickt doch mal auf den Artikel.

 

[youtube]http://youtu.be/uRxXejSk_Lg[/youtube]

Wie Frau Steffens ja behauptet wurden in Amerika Nitrosamine in E-Zigaretten gefunden, in welcher Höhe wurde allerdings artig unterschlagen.

Ebenso hat man vergessen zu erwähnen das die Zigaretten in dessen Depots es gefunden wurde nicht auf dem Deutschen Markt vertreten sind.

Wenn ich die Auswertung richtig entziffere enthält demnach ein gewisses Arzneimittel in Kaugummiform ebenso Nitrosamine.

 

Immerhin stehen nach der Auswertung die inder E-zigarette gefundenen 8,18 ng gegen die in Tabakzigaretten gefundenen 3365 – 6260 ng

Ich möchte euch aber bitten schaut euch die Grafik einfach selbst an und Urteilt selbst.

Grafik auf die-zigarette.com

Phillip Morris Konzern streitet natürlich erstmal alles ab aber lest selbst.

Bericht auf Spiegel Online lesen

Ich habe vor einiger Zeit auf Kwh-preis.de einen Energiespartip eingereicht welcher jetzt veröffentlicht wurde, als Belohnung wurde ein Baum gepflanzt der jetzt fleissig CO² reduziert.

Wie ich finde eine sehr gute Alternative zur CO² verpressung, auf diesem Wege wird das CO² auf natürlichem Wege in Sauerstoff umgewandelt aber solch ein Weitblick fehlt wohl bei den Volks(ver)tretern. Leider wird in anderen Ländern täglich mehr Wald vernichtet als ganz Deutschland wieder aufforsten könnte.

Bei solch einer Politischen Weitsicht werden wir wohl demnächst aufhören müssen zu atmen um CO² zu reduzieren…

In Hamburg sind die Strassen mal wieder Spiegelglatt, vor unserer Haustür können wir bei solch einem Wetter immer wieder ein wunderbares Schauspiel beobachten.

Es ist eine ansteigende Strasse an der es eine Ampelkreuzung gibt. Schaltet diese Ampel nun von Rot auf Grün brauchen die Autos fast eine komplette Ampelphase zum Anfahren, ist die Strasse jedoch frei und die Ampel grün fegen die Autos ganz normal mit ca. 50km/h durch als ob es keinen Winter oder sowas wie Glätte gibt.

Angepasste Fahrweise sind wohl zu Zeiten von Winterreifenpflicht, ABS, ESP… nicht mehr nötig.

Man muss ja auch nicht damit Rechnen das jederzeit ein Fussgänger und evtl. sogar ein Kind zwischen parkenden Fahrzeuge auf die Fahrbahn laufen könnte.

Wenn ich sowas sehe frage ich mich ob die ganzen Technischen Hilfen nicht nur Sicherheit vortäuschen. Was viele nicht wissen ist Beispielsweise das Fahrzeuge ohne ABS auf Schnee einen kürzeren Bremsweg haben als Fahrzeuge mit ABS.

Keine Technische Einrichtung im Auto kann so viel Sicherheit bringen wie eine der Witterung angepasste Fahrweise.