Träger von 1€ jobs bekommen mindestens 80% des Geldes für ihre Planstellen, egal wie viele davon besetzt sind.

Das heist wenn wenn ich 100 Planstellen genehmigt bekomme erhalte ich für 80 Leute das Geld auch wenn ich keinen einzigen Teilnehmer beschäftige.

Somit brauche ich keine Anleiter, kein Arbeitsmaterial, keinerlei Arbeitskleidung…

 

Ich brauche mich nicht mit den Leuten rumschlagen wenn jemand keine Lust hat und nichts.

Ich muss niemanden in Arbeit vermitteln und habe auch noch ne gute Ausrede in Petto.

Wen juckt es denn schon das es dem Steuerzahler einen Haufen Steuern kostet ohne Sinn und zweck.

 

Als Belohnung für diesen Missbrauch kann man dann im zweiten Halbjahr mehr Teilnehmer beschäftigen als Planstellen vorhanden sind und bekommt dafür dementsprechend auch noch mehr Geld.

So scheinen derzeit viele 1€ Job träger zu denken und unsere Regierung spielt fleissig mit, dies kommt einem legalen Betrug am Steuerzahler gleich.

 

Doch in den Augen der Steuerzahler ist der schuldige meist nicht solch ein Träger sondern üblicherweise immer der Arbeitslose, nach unten Tritt es sich nun mal leichter.

Man übersieht gern das knapp die hälfte der Sozialausgaben schon alleine für die Verwaltungskosten drauf gehen,  wenn man nun bedenkt das bei jedem Aufstocker der Regelsatz jeden Monat neu berechnet werden muss kann man sich schön ausmahlen wie viel Aufwand das ist.

 

Ein sehr häufiger Grund für Wassereinbruch im Fussraum beim Opel Astra F sind Blätter und ähnliches vor den Ablauflöchern. Um dieses problem zu lösen müssen wir hinter dem Motorblock an den Innenraumluftfilter, bei der gelegenheit können wir den am besten gleich wechseln denn meist möchte man die Lüftung nicht mehr benutzen wenn man ihn gesehen hat.

Als erstes müssen wir die Gummidichtung an der gezeigten Kante abziehen, dabei muss man nicht sonderlich vorsichtig sein.

Als nächstes müssen wir die Abdeckung dahinter entfernen aber achtung wenn sie brechen sollte wird vermutlich ständig Wasser in den Innenraum tropfen, daher schön vorsichtig vorgehen.

Wie man sieht habe ich bereits den Innenraumluftfilter auf dem Bild ausgebaut, dazu müsst ihr nur die beiden Klipse nach vorne ziehen und herunterklappen. Glaubt mir einfach wenn ich hier schreibe das ihr meinen nicht sehen wollt.

Im Bereich der Kotflügel sieht man nun auch diese kleinen Löcher an der Seite, die sind dafür da das Wasser welches an der Scheibe herunterläuft fleissig ablaufen kann, wenn dort Blätter oder sonst irgendwas vor liegt müssen wir es entfernen.

Nun wirds allerdings etwas eng denn direkt vor der Lüftung sitzt auch noch ein Ablauf, dort müssen wir den Unterdruckschlauch an der Lüftung lösen und danach den kompletten Schlauch nach vorne zum Motor rausnehmen um ihn zu reinigen (der Schmutz sammelt sich gern unten am ausgang).

Wenn wir schon mal soweit sind entfernen wir noch Laub und anderen Unrat der sich um den Kasten der Lüftung angesammelt hat (am besten durch das Loch wo wir den Schlauch abgenommen haben durchfegen) und bauen dann alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen.

Beim Einbau der Abdeckung müssen wir aufpassen das wir die Kante richtig einfädeln wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist. Wenn es nicht eingefädelt wird sondern einfach drunter liegt wird unser Astra sicher sehr schnell zu einem Aquarium.

 

Oft ist der verschmutzte und feuchte Innenraumluftfilter auch der Grund für eine beschlagene Scheibe sobald man die Lüftung einschaltet, Grund ist ganz einfach das der sich im Filter sammelnde Schmutz feuchtigkeit speichert die dann beim einschalten der Lüftung fleissig an die Scheibe gepustet wird im Innenraum.