So erstmal eine Runde Staubwischen hier im Blog.

Es gab einiges an neuigkeiten, das wichtigste war jedoch ein 500 KM Umzug von Hamburg nach NRW, für mehr als Impressum anpassen habe ich leider keine Zeit gefunden.

So kommt es auch das ich hier leider nicht ausführlicher Berichten konnte.

Wir haben nun eine 4 Zimmerwohnung in der wir uns Pudelwohl fühlen, auch wenn noch viel zu tun ist.

So nachdem der Blog hier immer mehr das Thema E-Zigarette bzw. Dampfen bekommen hat musste etwas neues her.

Gemeinsam mit Websolutions – Hufen  haben wir also Vaping-Star ins Leben gerufen, eine Plattform über das Thema Dampfen (e-Rauchen).

Bei Vaping-Star kann jeder registrierte User seinen eigenen Blog zum Thema Dampfen eröffnen, Videos präsentieren, Gruppen beitreten und viele andere Dinge die sonst nur mit einschlägigen html Kentnissen möglich wären.

Das erste Projekt ist auch schon gut aufgenommen worden, wir haben ein eigenes Webtool erstellt mit dem man Etiketten für Liquidflaschen zum selbstausdrucken erstellen kann, erstmal nur als Version 1 an der es noch einige Änderungen geben wird aber es macht jetzt schon ganz gut was her.

Vaping-Star soll in erster Linie den Interessierten nützliche Informationen bieten,wir verlinken dort auf wissenswerte Internetseiten, erstellen eigene Texte die für Einsteiger verständlich sind und versuchen so alles nützliche an einem Ort zu vernetzen.

Oma wie war das eigentlich als du noch jung warst?

Ja kleiner, da war noch alles anders, damals hatten wir noch eine Demokratie da durften die Bürger nur alle 4 Jahre an einem Tag zur Wahl gehen um einen Bundestag zu wählen, dieser hat dann für die Bürger entscheidungen getroffen egal ob die Bürger diese so wollten oder nicht. Das führte natürlich zu einer Politikverdrossenheit und gab den Nährboden für eine Partei die sich die Piraten nannten, diese kam mit der Idee den Bürger an entscheidungen zu beteiligen was der Grundstein für unsere heutige Basisdemoktratische Politik wurde, natürlich haben sich die grossen Parteien dagegen geweht so gut es ging, so gab es Schmutzkampagnen, anriufe bei Fernsehsendern die von den Politikern unter Druck gesetzt wurden und und und.

Am Ende kam es dann sogar zu einem Aufstand der Bürger, es gab Straßenschlachten mit der Polizei, tote und Verletzte, die Bürger haben sich gegen die selbstgewählte Politik zur Wehr gesetzt, sie haben den Bundestag gestürmt, es sind tausende dabei gestorben und eigentlich nur weil es keine sinnvolle Alternative in der Politik gab, die Bürger im Wahljahr belogen wurden und diese Wahlversprechen fast nie eingelöst wurden, die Politiker die Probleme der Bürger erst mit 10 jahren verspätung bemerkt haben…

Zu dieser Zeit gab es auch noch Tabakzigaretten, das waren Blätter die kleingeschnitten wurden und dann in Papier eingerollt wurden, das hat man dann angezündet und den Qualm durch die Glut eingeatmet, viele Menschen sind damals am Rauchen noch gestorben.

Was Oma? man konnte damals am Rauchen Sterben?

Ja damals gab es noch keine Dampfen bzw. kamen sie grade erst unter dem Begriff „elektrische Zigaretten“ raus und es gab nur einen kleinen Kreis von Leuten die damals gedampft haben, jedoch war das Dampfen auch ein Dorn im Auge dieser Politiker, die Tabaksteuer war damals eine der Haupteinnahmequellen für die Politiker. Man wollte das Dampfen verbieten obwohl  es keinen Beweis gab das sie dem Menschen schaden, die Inhaltsstoffe waren schon damals als Lebensmittel zugelassen, abgesehen vom Nikotin.

Oma das ist doch blöde etwas zu verbieten was dem Menschen nicht schadet wenn es dagegen ein erlaubtes Teil gibt das das gleiche macht aber Menschen töten kann.

Ja kleiner so war es damals, der kleine Kreis der Dampfer hat sich auch dagegen gewehrt die „elektrischen Zigaretten“ zu verbieten, sie haben Vereine gegründet, die anderen Menschen aufgeklärt, versucht die Politiker aufzuklären, Ihre erfahrungen damit erzählt, die Verkäufer dieser Dampfen haben sogar Untersuchungen machen lassen doch die Politiker aben diese Untersuchungen alle abgelehnt da sie ja von den Händlern beauftragt sind.

Oma dann hätten doch diese Politiker selbst Untersuchungen machen können oder?

Ja das hätten Sie aber es ging eigentlich nur um das Geld damals, wie gesagt war die so genannte Tabaksteuer einer der Haupteinnahmequelle des Landes.

Einnahmequelle Oma? heist das damals gab es noch dieses komische Geld?

Ja damals gab es noch Geld, man musste alles bezahlen was man haben wollte, nicht wie heute wo man sich alles einfach so holen kann, es gab Arbeitslose die mit wenig Geld auskommen mussten und es gab reiche die nicht wussten wo sie Ihr Geld anlegen sollten.

Das ist ja ein schwachsinn Oma, warum haben die Reichen dann nicht einfach den armen etwas abgegeben?

Doch auf diese Frage wusste Oma dann leider auch keine Antwort mehr und zuckte nur noch mit der Schulter.

Nein liebe Nachbarn keine Panik, ich habe den Aquariumfilter undicht bekommen ohne ihn im Produktiven Einstaz zu haben.

Ein bekannter hat mir gestern einen JBL CristalProfi e900 geschenkt da er ihm ausgelaufen ist und er keine Lust hatte das Problem zu suchen.

Also gestern abend noch das gute Stück zerlegt und alle in Frage kommenden Teil mal gefettet um wieder etwas besser abzudichten aber beim heutigen Probelauf in der Dusche nur Schwierigkeiten gehabt.

Er hat ständig irgendwo nebenluft gezogen und ich habe alle Schlauchverbindungen geprüft wie nichts gutes, also eben nochmal zerlegt und den verdächtigen etwas genauer angeschaut da der Filterdeckel schon wieder voll war mit Wasser.

Was mich da allerdings bei genauerer Betrachtung erwartete finde ich traurig, erklären kann ich mir das nur dadurch das der Dichtungszulieferer schlechte Infos bekommen hat oder die Designer der Handpumpe haben sich die Dichtung auf einer Betriebsfeier ausgedacht.

Pumpenaufsatz mit 2 vorstehenden trägern

Auf diesem Bild kann man sehen das vorn und hinten jeweils diese Plättchen etwas höher sind als die Ränder.

Pumpenaufsatz mit zugehöriger Dichtung

Hier sieht man dazu die Dichtung bei der bereits die erhebungen etwas eingedrückt sind, an den Seiten kam natürlich fleissig Wasser raus.

Meine Theorie würde jetzt sagen das soll nach dem Nut und Feder Prinzip da eigentlich rein gehören aber es gab auf der Dichtung keine Vertiefung die in die erhöhungen gepasst hätte.

Wie dem auch sein ich habe jetzt die Dichtung beidseitig einfach mal mit Aquarium Silikon eingeklebt und hoffe das das jetzt hält.

 

Update: erster Versuch hat leider nicht gehalten, ich hab noch einen Verauch mit Silikon gestartet…

Es ist mal wieder zeit für den Tüv, na ja eigentlich schon wieder überfällig…

Das ganze kommt daher das da doch mehr zu machen war als ich gedacht habe denn statt kleiner ausbesserungsarbeiten das ganze eher zu einer Grundrenovierung  ausgeartet ist.

Die Bleche die vom Vorbesitzer eingeschweißt wurden waren alle durch so das da eine komplett erneuerung der Holme nötig war.

Beim ersten aufflexen der alten Bleche begrüsste mich schon der Rost, was danach kam war aber noch besser.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Originalblech war noch rostig vorhanden und hat deshalb die eingeschweißten Bleche gleich mit in Mitleidenschaft gezogen da dort natürlich keinerlei Rostschutz existierte von Innen.

 

 

 

 

 

 

 

Altes Blech entfernt dann wurde erstmal innen entrostet so gut es geht und Farbe aufgetragen sowie Hohlraumkonserviert.

 

 

 

 

 

 

Neue Bleche wurden zuvor verzinnt, mit Farbe eingestrichen und dann eingeschweißt, als krönung gabs dann nochmal Hohlraumkonservierung.

 

 

 

 

 

 

 

Schaltdom innenansicht

Heute habe ich mich um den Ölverlust am Schaltdom gekümmert, da war der Simmerring undicht, also Schaltdom ausbauen, zerlegen Simmerring getauscht und artig dabei gleich gereinigt vor dem zusammenbau.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schaltdom vorher eingebaut und schmutzig

Mal zum Vergleich ein Bild wie der Schaltdom vorher aussah…

 

 

 

 

 

Alles in allem hoffe ich das der Tüv nächste woche gnädig ist, es darf Daumen gedrückt werden.

Bisher hatte ich das Gefühl die Szene der Dampfer (benutzer der e-Zigarette) wären eine Gemeinschaft denen Ihr Hobby am Herzen liegt doch der Wind in der Szene wird rauher.

Mir gefiel es das Händler und Kunden direkten Kontakt hatten, sich gegenseitig unterstützten und Tips gaben…

Doch inzwischen gibt es immer mehr Händler und dadurch wird die Stimmung härter.

Da wird langsam mit allen Mitteln gekämpft sogar mit Patentrechten die mehr als zweifelhaft sind, so hat sich ein Händler in Hamburg den Begriff eGo-T gesichert um andere Händler abzumahnen, ein Bastler hat sich einen Tankverdampfer Patentieren lassen bei dem selbst von einem anderen Modell Bestandteile kopiert wurden…

Alles in allem ist die Szene bald an einem Punkt angekommen wo ich mir die Frage stelle ob es nicht besser ist mich aus dem ganzen zurückzuziehen.

Eigentlich sehr Schade wie sich das ganze entwickel, das ein Patent genutzt wird um technische Weiterentwicklung zu verhindern…