Vor ca. einem Jahr feierte man 50 namenlose Helden die in Fukushima kämpften um ein noch grösseres Unglück zu verhindern.

Was ist bisher passiert, man hört aus dem Unglücksreaktor nichts mehr, man spricht nicht mehr darüber.

Doch was das schlimmste ist die 50 Helden deren Namen man bis heute noch nicht findet sind aus den Köpfen der Welt anscheinend gestrichen worden

Die Betreiberfirma Tepco hat bis heute anscheinend die Namen nicht veröffentlicht, was will uns diese Firma verschweigen?

Wie aber wäre es wenn es bei uns passieren würde?

Würdest du dein Leben einsetzen um ein noch grösseres Unglück zu verhindern?

Würde es in Deutschland überhaupt jemanden geben der sich in ein verwüstetes AKW begeben würde um es zu sichern?

Ich habe aber meine Zweifel ob es der Chef von RWE, EON oder sonstige Betreiberfirmen wären die aktiv eingreifen würden.

Ich habe aber auch meine zweifel ob ich bereit wäre mein Leben wegzuwerfen…

Vergesst diese 50 Namelosen bitte nicht, denkt dran das vermutlich jeder von Ihnen Familie hatte.

Immer wieder liest man wie gefährlich die Inhaltsstoffe doch sind, ganz besonders im Fadenkreuz ist Propylenglycol.

Aber oh Wunder es ist auch in normalen Zigaretten enthalten, zusammen mit Glycerin.

Wenn man nun nochmal genauer hinschaut stellt man auch noch fest in welcher höhe dann muss man das auch nur noch hochrechnen auf eine Schachtel und stellt fest das ein Durchschnittsraucher bei einer Schachtel täglich immerhin 5ml unseres Liquids verbraucht.

Ich schätze mal von den 5ml gehen 3 ml im Nebenstromrauch verloren wodurch er den Verbrauch eines Dampfers inhaliert, natürlich gibt es auch da wieder wenig und vieldampfer also kann man davon ausgehen das ein Dampfer lediglich auf die in Zigaretten enthaltenen 3000 für ihn unnötigen nebenprodukte verzichtet.

Quelle:BMELV

Bis zum Ende Dezember haben fast alle Mitarbeiter der Toys Company Hamburg auf ein Wunder gehofft aber es blieb aus.

Am 30.12.2011 war der vorerst letzte Tag an dem die Toys Company in Harburg geöffnet hatte, obwohl mich das Jobcenter rechtswiedrig bereits zum 30.11.2011 dort abegmeldet hat war ich die letzten Tage immer wieder regelmässig dort und konnte so miterleben wie kurz vor Weihnachten noch reichlich Spielzeug an bedürftige Abgegeben wurde.

Es war schön zu sehen das mit den wenigen, hochmotivierten Kollegen noch so viel erreicht werden konnte, es ist Schade um ein solches Projekt.

Es besteht aber noch Hoffnung das die Hamburger Toys Company im April 2012 wieder öffnen kann, ob in Harburg oder woanders steht allerdings noch nicht fest.

 

Ich hoffe zumindest das beste.

Die Toys Company in Hamburg Harburg existiert weiter, dafür wurde in einer anderen Zweigstelle in Hamburg drastisch reduziert.

Die Teilnehmer haben diese Information allerdings erst einen Tag vor dem theoretischen Ende erfahren, Zuweisungen sind bis jezt noch nicht bei allen Teilnehmern angekommen.

Dies zeigt mal wieder wie Planlos Jobcenter und Politik sind, man lässt einfach alle in der Luft hängen.

Alle 1€ jobs waren in Hamburg nur bis zum 30.6.2011 genehmigt, wenn man dann am 29.6. noch nicht weis ob man 2 tage später noch arbeiten darf finde ich dies schon sehr traurig.

Sowohl die Teilnehmer als auch der Träger wusste bis ganz kurz vor dem Ende der Massnahme nicht ob und wie es weitergeht.

Leider musste im Zuge dieser Streichungen auch unsere Stellvertretende Chefin den Hut nehmen, sie hat in Ihrer Zeit vielen Leuten bei Problemen geholfen auch wenn diese Privater Natur waren und war selbst ausserhalb Ihrer Arbeitszeit für die Teilnehmer da.

So endlich haben wir unser kleines Krümelmonster (Gonzo) auf dem Hof stehen. Unsere Erna, ein Mazda 323 aus dem Jahre 1987 ist einfach zu klein. Die gute ist also 23 Jahre alt aber läuft wirklich spitzenmässig aber wie gesagt sie ist einfach zu klein besonders wenn mein Grosser Sohn mit seinen 1,96m zu besuch kommt.

Gonzo bzw. Krümelmonster ist ein Astra F Kombi im schicken Blau. Leider muss der gute noch durch den Tüv und da wird er wohl auf energischen Wiederstand treffen solange die ventildeckeldichtung noch sifft und der Radlauf hinten vom Rost zerfressen ist.

Sprich ich habe mal wieder reichlich zu Basteln, allerdings geht das erst los nach unserem Gildentreffen in Göttingen.

Unsere Erna die uns hoffentlich heil nach Göttingen bringt.

Wie üblich ist auch an Gonzo noch ein bishen was zu machen wie man hier sieht.